Skip to main content

Burgerpresse Test – Die besten Hamburgerpressen im Vergleich

Die Burgerpresse hilft bei der anstehenden Garten Grillparty. Am Wochenende ist Sonnenschein angesagt und es werden bereits die ersten Vorbereitungen dafür getroffen. Diesmal stehen selbstgemachte Burger auf dem Programm. Das geht schnell und schmeckt so ziemlich jedem! Doch leider ist es gar nicht so einfach Burger selbst zu formen.

Besonders Anfänger ohne Erfahrung haben damit immer wieder Probleme. Entweder zerfallen die Burger beim Grillen oder sind unterschiedlich groß. Natürlich geht es in erster Linie um den Spaß am Grill und nicht darum, den schönsten Burgerpatty herzustellen. Dennoch schmecken perfekt geformte und selbst gemachte Hamburger doppelt so lecker! Mit einer Burgerpresse stellt man jetzt in Rekordzeit Burgerpatties her!

Die saftigsten Burger Ruck Zuck mit der richtigen Burgerpresse. Finde auf einen Blick Deine geeignete Burgerpresse für das große Burgerfressen! 🙂 

Foto
Empfehlung
Weber 6483 Hamburgerpresse
RÖSLE Burgerpresse PRO, Edelstahl 18/10, Ø 11 cm,...
Preis / Leistung
JIM BEAM Burgerpresse
Moesta-BBQ BurgerPresse No.1 - Die 4-Fach Silikon...
palini 3in1 Hamburgerpresse | Patty Maker |...
Hersteller
Rösle
Jim Beam
Moesta
Palini
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
188 Bewertungen
71 Bewertungen
51 Bewertungen
62 Bewertungen
63 Bewertungen
Fleischmenge
115 g oder 225 g
100 g - 350 g
X
4 x 170 - 250g
60 g - 200 g
Durchmesser
11,5 cm
11 cm
18 cm
12,5 cm
6,5 x 10 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Plastik
Edelstahl
Gusseisen
Silikon
Plastik
Besonderheiten
Zwei verschiedene Burgergrößen machbar
verschiedene Burgergrößen machbar
hohes Gewicht, Rillen
gleichzeitig 4 Burger herstellen
Perfekte mini Burger oder Buletten, Perfekte Hamburger Patties, ​Perfekte gefüllte Burger Patties
Preis
ab 12,49 EUR
ab 6,99 EUR
18,26 EUR
34,90 EUR
14,90 EUR
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Empfehlung
Foto
Weber 6483 Hamburgerpresse
Hersteller
Weber
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
188 Bewertungen
Fleischmenge
115 g oder 225 g
Durchmesser
11,5 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Plastik
Besonderheiten
Zwei verschiedene Burgergrößen machbar
Preis
ab 12,49 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
RÖSLE Burgerpresse PRO, Edelstahl 18/10, Ø 11 cm,...
Hersteller
Rösle
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
71 Bewertungen
Fleischmenge
100 g - 350 g
Durchmesser
11 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Edelstahl
Besonderheiten
verschiedene Burgergrößen machbar
Preis
ab 6,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Preis / Leistung
Foto
JIM BEAM Burgerpresse
Modell
Hersteller
Jim Beam
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
51 Bewertungen
Fleischmenge
X
Durchmesser
18 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Gusseisen
Besonderheiten
hohes Gewicht, Rillen
Preis
18,26 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Moesta-BBQ BurgerPresse No.1 - Die 4-Fach Silikon...
Hersteller
Moesta
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
62 Bewertungen
Fleischmenge
4 x 170 - 250g
Durchmesser
12,5 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Silikon
Besonderheiten
gleichzeitig 4 Burger herstellen
Preis
34,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
palini 3in1 Hamburgerpresse | Patty Maker |...
Hersteller
Palini
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
63 Bewertungen
Fleischmenge
60 g - 200 g
Durchmesser
6,5 x 10 cm
Antihaftbeschichtung
Spülmaschinengeeignet
Material
Plastik
Besonderheiten
Perfekte mini Burger oder Buletten, Perfekte Hamburger Patties, ​Perfekte gefüllte Burger Patties
Preis
14,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
burgerpresse

Was ist eine Burgerpresse?

Eine Burgerpresse oder Patty-Presse ist ein hilfreiches Grillutensil, welches zum Herstellen von Burgerpatties dient. Oft werden diese auch in professioneller Ausführung in der Gastronomie eingesetzt, um Hamburger schneller zubereiten zu können.

Burgerpatties sind der Hauptbestandteil eines saftigen Burgers. Jeder der bereits einmal versucht hat Hamburgerpatties selbst zu formen, weiß wie viel Geduld dabei nötig ist. Ohne Hilfsmittel gleich große Burger zu produzieren ist so gut wie unmöglich. Mit Hilfe einer Burgerpresse muss nur noch die richtige Menge Hackfleisch eingegeben werden und der Rest läuft von alleine. Fast jede Burgerpresse besteht aus zwei oder drei Bauteilen: Der unteren Schale, dem oberen Deckel (Stempel) und eventuell einem abnehmbaren Griff.

Wozu eine Burgerpresse kaufen?

Eine Hamburgerpresse bietet ist ein hilfreiches Tool und bietet einige Vorteile. Wir haben die wichtigsten in einer Kurzübersicht zusammengefasst:

  • Die Burger sind alle gleichmäßig geformt. Keine neidischen Blicke später auf der Grillfeier wenn der eine Gast einen größeren Burger als der andere hat. Keiner bleibt mit einem zu kleinen Burger hungrig.
  • Die Hamburgerpresse hilft den Patties eine feste Form anzunehmen. Dadurch fallen sie beim Verzehren nicht so leicht auseinander.
  • Der Gargrad ist bei gleicher Stärke und Gewicht immer der gleiche.
  • Gute Hamburgerpressen verfügen über eine Vertiefung in der Form. Diese “Delle” sorgt dafür, dass die Burger nicht zerfallen beim Grill- und Wendevorgang.
  • Die Gäste sind auf einer Party schneller versorgt. So lassen sich 20 Burger in nur kürzester Zeit zubereiten. Eine wirkliche Arbeitserleichterung

Wie funktioniert eine Burgerpresse?

burgerpresse burger auf grillrost

Je nach Burgerpresse gibt man die empfohlene Menge Hackfleisch in die untere Schale ein. Jede Ausführung ist unterschiedlich groß und benötigt eine andere Füllmenge. Zum Herstellen des Patty drückt man das Gegenstück, den Stempel Richtung unterer Schale und erhält so ein gleichmäßig geformtes HackfleischPatty. Welcher Druck beim Pressen nötig ist erlernt man im Laufe der Zeit durch Erfahrung. Wichtig ist hier immer die gleiche Menge an Hackfleisch zu verwenden, damit die Burger wirklich alle gleichmäßig stark werden.

Die meisten Hamburgerpressen verfügen über eine Antihaftbeschichtung welche dem einfachen Entnehmen des Burgerpatties dienen soll. Leider ist auf diese aber nicht immer Verlass und das Burgerpattie kann schon mal kleben bleiben. Um dies zu Vermeiden, kann man die Patty Presse vor Benutzung mit etwas Öl einreiben oder eine Lebensmittelfolie einlegen. Das hilft später beim Lösen des Burgerpatties aus der Presse. 

In der Gastronomie werden häufig Burgermaschinen eingesetzt, um noch größere Mengen gleichzeitig herzustellen. Diese Maschinen werden mit einem Hebelmechanismus an der Seite bedient und arbeiten noch effizienter.

Auf was sollte man beim Kauf einer Burgerpresse achten?

Material

Burgerpressen werden in Kunststoff, Aluminum, Porzellan oder Edelstahl hergestellt. Je häufiger die Presse eingesetzt wird umso besser sollte die Qualität sein. Hochwertige Hamburgerpressen aus Stahl halten deutlich länger wie solche aus Plastik. Dafür ist Kunststoff meist pflegeleichter als Metalle. Hamburgerpressen aus Kunststoff sind oft spülmaschinengeeignet

Egal aus welchem Material die Hamburgerpresse letztendlich besteht, sie sollte mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet sein. Diese hilft die geformten Burgerpatties einfacher aus der Presse zu lösen.

Stempel / Wölbung

Damit sich das Burgerpatty beim Grillen nicht verformt und zerfällt sind einige der Burgerpressen mit einem Stempel versehen. Dieser drückt eine Art “Delle” in die Mitte des Burgerpattie und verschafft dem Burgerpatty eine stabile Form. Andere Presse sind mit Rillen versehen, die den gleichen Effekt erzeugen.

Größe / Stärke

Vor dem Kauf sollte man sich Gedanken über die Wunschgröße des Burgerfleischs machen. Denn der Durchmesser kann bei den meisten Burgerpresse nicht verstellt werden. Tipp: Besser etwas größer kaufen, da sich das Patty beim Grillen meist zusammenzieht. Mini Pressen mit einem kleineren Durchmesser sind bestens für Kinder geeignet. Weber bietet außerdem eine Burgerpresse an, die zwei verschiedene Stärken herstellt. So kann mit der einen Seite ein flacher Burger gepresst werden und mit der anderen dickeren Seite ein doppelt so dicker. Burgerpressen gibt es mit den folgenden Durchmessern:

  • 8cm
  • 9cm
  • 10cm
  • 11cm
  • 12cm
  • 13cm
  • 14cm
  • 15cm
  • 20cm

Reinigung

Das Reinigen einer Burgerpresse sollte nicht allzu viel Zeit verschlingen. Am besten sind Ausführungen, die sich komplett zerlegen lassen. Dadurch kann man auch die kleinsten Ecken gründlich reinigen. Viele Burgerpressen lassen sich auch in der Spülmaschine mitwaschen.

Menge

Sollen viele Burger gleichzeitig hergestellt werden? Dann lohnt es sich eine Doppel Burgerpresse anzuschaffen. Mit diesen werden zwei Burgerpatties gleichzeitig geformt. Spart Zeit und geht einfach!

Welche Ausführungen von Burgerpressen gibt es?

Klassische Hamburgerpresse

burgerpresse burger auf euer

Die am häufigsten verwendete Burgerpresse besteht meist aus zwei oder drei Elementen. Durch Umdrehen des Unterteils lassen sich verschieden starke Burger formen.

Doppel Burgerpresse

Mit der Doppel Hamburgerpresse lassen sich zwei Burgerpatties gleichzeitig verwendet. Wer häufig Burger zubereitet, ist mit dieser Variante bestens bedient.

Mini Burgerpresse

Auch Kinder sollten auf einer Grillfeier nicht zu kurz kommen. Mit der Mini Presse lassen sich Burger im Mini Format herstellen. Auf einer Grillparty ein besonders witziges Detail. Auch Erwachsene können natürlich Mini Burger im Tapas Style verzehren.

Für Hamburgerpatties mit Füllung

Einige spezielle Modelle sind für die Herstellung von Burgerpatties mit einer Füllung vorgesehen. In einer normalen Presse ist es unmöglich den Patty mit Käse zu füllen. Der Käse oder die Füllung wurde beim Grillen auslaufen.

Mit einer speziellen Burgerpresse von Grillfürst, Stufz oder Palini schafft man es jedoch eine kleine Aussparung ins Patty zu stanzen. Dieser kann dann mit den gewünschten Zutaten wie Zwiebeln, Jalapenos oder Käse gefüllt werden.

Was kostet eine gute Burgerpresse im Einkauf?

Günstige Hamburgerpressen kosten um die 10 Euro. Meist sind sie einfach gehalten, bestehen aus Plastik und sind für den ambitionierten Griller gut geeignet.

Wer mehr Wert auf Qualität und Langlebigkeit legt, kann zu einer Edelstahl Burgerpresse greifen. Diese kosten bis zu 25 Euro.

Welche Hersteller für Burgerpressen gibt es?

BBQ-SolutionsRelaxdays
Char BroilRosenstein & Söhne
GräweRösle
LandmannSANTOS
LevivoTepro
MustangWeber
OramicsWMF

Vorteile & Nachteile von Burgerpressen

  • gleichmäßig geformte Burgerpatties in Rekordzeiten herstellen
  • stabile Burgerpatties fallen beim Grillen nicht auseinander
  • Arbeitserleichterung
  • Vor dem Einkaufen von Hackfleisch lässt sich die Menge genauer berechnen
  • Gleichmäßige Garung, da gleiches Gewicht und Größe
  • Optisch schöne Burgerpatties, das Auge isst mit
  • Einige Modelle können Patties mit Füllung formen
  • zu Beginn benötigt man etwas Übung
  • einige Modelle sind nicht spülmaschinenfest

Weitere nützliche Tipps und Hinweise beim Herstellen von Burgerpatties

burgerpresse 2 patties

Für den perfekten Burger benötigt man als Grundlage ein gutes Fleisch. Wir empfehlen frisches Rinderhack mit einem Fettgehalt von mindestens 18%, höchstens 40% vom Metzger. Am besten soll der Metzger das Hackfleisch noch einmal durch den Fleischwolf jagen. Nach dem Würzen mit Pfeffer und Salzen wird das Rinderhack ordentlich durchgeknetet.

Am besten ist es die Burgerpatties kalt zu pressen. Also ab mit dem Hackfleisch in den Kühlschrank. Dadurch löst sich später das Rinderhack besser aus der Presse.

Beim Zusammenpressen kann etwas Hack herausquillen. Dieses streift man einfach ab und fügt es der Hackmischung hinzu.

Vegatarier und Veganer aufgepasst: Mit der Hamburgerpresse lassen sich auch Vegane Burger zum Beispiel aus Kidneybohnen herstellen. Ebenso eignet sich kleingehacktes Gemüse um einen Burger fleischlos herzustellen.

Delle eindrücken

Falls die Presse nicht mit einem Stempel ausgestattet ist kann mit Hilfe der Rückseite eines Löffels oder dem Daumen eine kleine Delle in den Burgerpatty formen. Dadurch ziehen sich die Burger beim Grillen nicht zusammen. Die Weber Hamburgerpresse macht dies automatisch beim Pressen.

Beim Stapeln von mehreren Burgerpatties sollte Backpapier zwischen die einzelnen Schichten gelegt werden. Dies hilft gegen ein Verkleben.

Geheimtipp vor dem Grillen: Als Trick vor dem Grillen hat sich herausgestellt die Burgerpatties vorher für 30 Minuten in die Tiefkühltruhe zu legen. Dies sorgt für eine noch stabilere Form beim Grillen oder Braten

Wie grillt man Burger?

Hamburger sollten mit direkter Hitze bei etwa 230 Grad Celsius gegrillt werden. Besser gelingen sie jedoch, wenn man sie auf einer Grillplatte statt dem Grillrost zubereitet. Dort lassen sie sich einfacher lösen.

Nach drei bis vier Minuten wendet man sie mit einem Grillwender und grillt sie fertig. Die Burgerpatties sollten nach dem Wenden nicht plattgedrückt werden, da sonst geschmackvoller Fleischsaft ausläuft. Am besten schmecken dazu selbst gemacht Burger Buns (Hamburgerbrötchen)

Fazit

Hamburger sind der ideale Snack auf einer Grillfeier. Sie sind schnell zubereitet und schmecken fast jedem. Die Burgerpresse erleichtert hierbei die Arbeit ungemein. Im Handumdrehen kann man so 20 stabile Burgerpatties formen.

Mit einem günstigen Anschaffungspreis kann sie sich wirklich jeder leisten. Außerdem eignen sie sich auch perfekt als kleines Geschenk für einen Grillfan.

Optionales Zubehör zur Burgerpresse

Burgerpresse – Gleichmäßige Burger in Rekordzeit zubereiten!
5 (100%) 2 votes

Letzte Aktualisierung am 18.04.2019 um 14:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API